Jugendgemeinderäte erkunden Berlin

Politische Studienreise

Mitglieder des Geislinger Jugendgemeinderats besuchten vergangene Woche, auf Einladung des MdB Matthias Gastel, unsere Hauptstadt Berlin. Die 5-tägige Studienfahrt mit zahlreichen Besichtigungen löste bei den Jungen Räten große Begeisterung aus.

Bereits früh am ersten Tag machten sich die Jugendlichen, mit ihrer Betreuerin Sarah Buchwald, auf zum Dokumentationszentrum der NS-Zwangsarbeit im Berliner Ortsteil Schöneweide. Das Zentrum mit historischem Museum, liegt auf dem Gelände eines ehemaligen Zwangsarbeiterlagers. Die informative und anschauliche Führung endete mit der Besichtigung einer originalgetreu restaurierten Baracke. Die Illustrationen und teilweise heftigen Erzählungen von ehemaligen Insassinnen und Insassen des Lagers, nahmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr mit. In einer anschließenden Diskussion zogen die Jugendlichen Parallelen zum ehemaligen Arbeitslager in Geislingen und erzählten von ihrem Mitwirken an der Gedenkfeier im April 2018 für die inhaftierten Zwangsarbeiterinnen, die damals in der WMF arbeiten mussten.

Das Dokumentationszentrum ist momentan noch ein absoluter GEHEIMTIPP und ein Muss für jede Schüler- oder Studiengruppe aus einer Industriekultur, wie dem Landkreis Göppingen.

Am nächsten Tag, ging es vom Potsdamer Platz mit dem Sony-Center, zu Fuß weiter, zum großen Holocaust Denkmal, durch die rund 2.700 Stelen bis zum, unter dem Stelenfeld gelegenen, „Ort der Information“. Dieser Ort dokumentiert in einer ergreifenden Ausstellung die Verfolgung und Vernichtung der europäischen Juden.

Nach einem kurzen Foto-Stopp vor dem Brandenburger-Tor, ging es weiter zum nächsten Programmpunkt, dem Deutschen Bundestag.

Zuerst durften die Jugendgemeinderäte allerdings das gegenüberliegende Paul-Löbe-Haus besuchen. Im Besucherrestaurant, erwartete sie ein Mittagessen mit spektakulärem Ausblick auf die Spree und das Regierungsviertel.

Zum ersten Mal nahm die Gruppe anschließend an einer Plenarsitzung teil und konnte Reden der Politiker, wie z. B. von Horst Seehofer (CSU) oder Oliver Krischer (Grüne) live mit verfolgen. Aktuelles zur Diesel-Abgas-Situation und die Demonstrationen im Hambacher Forst waren Thema.

Im Besucherraum A1 empfing Matthias Gastel anschließend die Gruppe und stellte sich und seine Arbeit als MdB vor. Er ist, u. a., zuständig, für die Verkehrssituation im Landkreis Göppingen, wobei die Diskussion sofort auf den dringend sanierungsbedürftigen Geislinger Bahnhof zu sprechen kam. Die ernüchternde Antwort, dass eine Kommune, die nicht selbst Gelder für die Sanierung und Barrierefreiheit am Bahnhof aufbieten kann, eben warten muss, bis die Deutsche Bahn den Umbau in Angriff nimmt, gefiel den jungen Räten, die sich seit Jahren an der regelmäßigen Rolli-Rallye des Inklusiven Skateparks in Geislingen beteiligen, nicht sehr. Dass es in Geislingen und Umgebung keine extra Busspuren auf den Straßen gibt, auf denen der öffentliche Nahverkehr an den Staus, wie z. B. täglich auf der B10, vorbeifahren könnte, war nicht bekannt.

Zum Abschluss durfte natürlich die Besichtigung der Reichstagskuppel, mit einer fantastischen Aussicht auf Berlin, nicht fehlen und auch für ein gemeinsames Foto war noch Zeit.

Zu den festen Programmpunkten zählten ebenfalls das Erlebnismuseum „The Story of Berlin“, Der Tränenpalast am S-Bahnhof Friedrichstraße, sowie die Erkundung des Checkpoint Charlie.

Neben den festen Programmpunkten hatten die Jugendgemeinderäte ausreichend Gelegenheit auf eigene Faust die Sehenswürdigkeiten Berlins zu erkunden. Sie besuchten unter anderem, den Ku´damm, die Hacke´schen Höfe und natürlich den immer sehr belebten und beliebten Alexanderplatz mit dem Berliner Fernsehturm.

Untergebracht war die Gruppe in der Jugendherberge am Wannsee.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s